1/17/2015

[NOTD] [HOW TO] DRY MARBLE NAILS

Hallo meine Lieben!

So langsam hat sich die Weihnachtsstimmung nun auch bei den letzten von uns verflüchtigt und wir sind (hoffentlich) alle gut im neuen Jahr angekommen. 
Und ich hatte Lust auf was schönes, klassisches, mädchenhaftes. 
Als ich dann so meine Schubladen durchsah auf der Suche nach dem perfekten Lack um diesen Gedanken aufzufassen stieß ich auf den "Berry,Berry, Lady" aus der I ♥ Gel-Like Nail Polish LE von Rival de Loop. Ja, der muss jetzt auf die Nägel dachte ich. Ich besitze die komplette LE nun jetzt schon seit fast einem Jahr und habe noch keinen der Schönlinge lackiert, ein Schande.
Nachdem nun alle 10 Fingerchen mit 2 Schichten Lack bedeckt und mit einer Schicht Topcoat versiegelt waren dachte ich mir, dass es irgendwie doch ein wenig langweilig wirkt und habe ihn dann kurzerhand mit seiner Bruder aus der gleichen LE mit dem Namen "Pink Up Your Life" kombiniert.




Wer jetzt denkt das ich eine dieser beneidenswerten Personen bin die Water Marble hinbekommen - nein leider nicht.
Ich habe es oft genug probiert und hätte jedes mal am liebsten den ganzen Wasserpot vom Tisch gefegt :D
Also habe ich mir gedacht es muss doch auch anders gehen, wozu hat man denn Nail Art Pinsel.
Wie ich später herausgefunden habe hat diese Technik sogar einen Namen und nennt sich Dry Marble Nails, irgendwie naheliegend ;)
Ich habe für euch mal wieder ein HOW TO zusammengestellt, für diejenigen die sich dafür interessieren. Es ist nicht nur schneller und einfacher, sondern (ganz großer Pluspunkt!) auch nicht so eine Sauerei.

HOW TO: DRY MARBLE NAILS


Ihr braucht: 
Mindestens 2 verschiedenfarbige Lacke
einen feinen Pinsel
Topcoat

1. Lackiert eine Schicht eures Basislacks
2. Nachdem die erste Schicht getrocknet ist lackiert ihr nochmal eine dickere Schicht drüber
    ACHTUNG: Bei allen nachfolgenden Punkten müsst ihr super schnell sein:
3. Nehmt mit dem Pinsel ein wenig des zweiten Lacks auf und zeichnet damit ein paar Striche auf den feuchten Lack, diese können ruhig krumm und schief sein. (In meinem Fall habe ich 3 gerade Stiche von oben nach unten auf den Nagel gezeichnet)
4. Nun "verzerrt" ihr die Striche indem ihr mit dem gleichen Pinsel in Schlangenlinien und verschiedenen Bewegungen, je nachdem wie euer Muster werden soll, über den Lack fahrt.
5. Lasst alle ein paar Minuten trocknen und versiegelt dann alles mit eurem Topcoat.

FERTIG ♥


Kommentare:

  1. Siehst du - ich gehöre widerum zu denen, die water marble doch ganz gut hinkriegen, dry marble will mir dafür nicht so wirklich gelingen :D meistens zieh ich mir doch irgendwo Löcher in den Lack oder es läuft alles irgendwo hin ;)
    Dein Akzentnagel ist aber wiiirklich schön geworden! Vielleicht gebe ich der Technik mit anderen Lacken doch nochmal ne Chance..

    AntwortenLöschen
  2. Uh, sieht toll aus. Muss ich auch unbedingt mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen